Aktuelles

Archiv: Sommer 2017 - Winter 16/17 - Sommer 2016 - Winter 15/16 - Sommer 2015 - Winter 14/15 - Sommer 2014 - Winter 13/14 - Sommer 2013 - Winter 12/13 - Sommer 2012 - Winter 11/12 - Sommer 2011 - Winter 10/11 - Sommer 2010 - Winter 09/10


Februar 2014

“Peter, der Schafhirte”

Einen “alten Bekannten” konnten unsere Kinder und Lehrerinnen in der Schulaula begrüßen:

Sandro Pezetta, einst Schüler der Neufelder Volksschule, war gekommen, um sein erstes Buch „Peter, der Schafhirte“ (Edition lexliszt) vorzustellen. Sandro besuchte als Kind mit Handicap 10 Jahre die Klasse für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Umso beeindruckender ist seine Zielstrebigkeit, seine Zähigkeit, aber vor allem sein schriftstellerisches Können, mit dem es Sandro gelang, sein erstes Buch herauszugeben. Die bekannte Kunstschaffende, Petra Neulinger, aus Rust illustrierte das Kinderbuch.

Die Geschichte handelt von unterschiedlichen Tieren, die am Ende zur Erkenntnis kommen, dass jedes Tier/jeder Mensch gleich viel wert ist und dass Probleme nur gemeinsam in Freundschaft und Zusammenhalt zu lösen sind. Eine Lehre, die durchaus auch in unserem Schulleben, aber auch in unserem täglichen Alltag, das Zusammenleben vieler unterschiedlicher Menschen erleichtert.

Als Danke schön für die vielen Zeichnungen, die die Lollipopkinder für Sandros verschiedene Märchen schon gezeichnet hatten, brachte der junge Autor zwei große Körbe voll mit Obst und kleinen Naschereien in die Schule mit – danke schön dafür!

Für die Klassenbüchereien wurden bereits Buchexemplare erstanden, sie sind außerdem im gutsortierten Buchfachhandel käuflich zu erwerben.


 

Alles eine Frage der …. CHEMIE

Chemisch zu ging‘s bei den Lernpiraten der 3 Klassen. Dank „Papa Patrick Lehrner“, seines Zeichens promovierter Experte, wurden einen ganzen Vormittag lang Experimente durchgeführt – mit zum Teil verblüffenden Ergebnissen.

Damit auch die erzieherische Seite des Unterrichtes an diesem Vormittag nicht zu kurz kam, beschäftigte sich „Mama Helga Grof“ mit ihren Schützlingen mit dem Thema „Werbung“ – wobei am Ende eine bunte Collage aus verschiedenen Prospekten entstand.

An dieser Stelle ein „SUPER – DANKE SCHÖN“ an alle Eltern, die uns immer wieder bei unseren offenen Lerntagen und Lernreisen unterstützen und Lernstationen betreuen und bereichern!


 

Jänner 2014

OHRENKLICK macht Leselust hörbar!

Eine Aktion für Leselauser, Ohrenschmauser und Mikrosauser, die uns die Stadtbücherei Neufeld ermöglichte.

Am Mittwoch, dem 15.1.2014, fand für die Kinder der 3B in Kooperation mit der Stadtbücherei Neufeld ein Leseworkshop mit Dr. Doris Rudlof-Garreis statt.

Die Lernpiraten der 3B bekamen im Vorfeld zwei Bücher zum Lesen, zwei Freiwillige stellten dann das jeweilige Buch der Klasse vor.

Aus den entstandenen Diskussionen, Interviews, etc. entstand ein kleiner Beitrag, der ab kommenden Montag auch auf der öffentlichen Plattform www.ohrenklick.at zu sehen ist.

Ein tolles Leseprojekt, das die Lust am Lesen weckt und hoffentlich auch erhält!

Unsere Beiträge sind jetzt veröffentlicht.
 
http://ohrenklick.at/raetsel/
 
Buchvorstellung "Das Monster mit dem Gockelkopf".
 
Buchvorstellung "Ein Wuchteltreter gibt nie auf"


 

Unser Motto: Lebenslanges Lernen!

Da staunten die Kinder unserer Schule nicht schlecht, als sie nun zum wiederholten Male alle ihre Lehrerinnen in der Aula die Schulbank drücken sahen.

Außer den sowieso immer stattfindenden Fortbildungskursen der Pädagogischen Hochschule ließ sich das Team unserer Schule von Dir. Karl Hofwimmer (IT-Betreuer des Bezirkes) in der Verwendung von diversen schulischen Internetplattformen unterrichten.

skooly“ – eine tolle Plattform, mit der sich Lernmaterialeine, Übungsstoff und Lernspiele für Kinder herstellen lassen – wenn man es kann!

Danke an den tollen Vortragenden – auf weitere Schritte darf man gespannt sein.


 

Dezember 2013

Weihnachtstöne im Schulhaus

Einen stimmungsvollen Adventmorgen gestalteten einige Kinder aus unseren Klassen: Sie spielten ihr Lieblingsweihnachtslied auf ihrem Instrument vor.

Wir alle durften als Publikum diesem besonderen Konzert zuhören und waren sehr beeindruckt vom musikalischen Können unserer Kinder.

Unser Dank und unser Lob gebührt diesen jungen MusikerInnen:


Magdalena und Sanja – 1A

Sofia – 2A

Catherina und Viki – 2B

Jana und Nikolaj – 3A

Roxane – 3A

Mia – 3A

Beamlak – 4B

Elisa – 4B
Wir freuen uns schon auf die große Weihnachtsfeier im KUZ kommenden Samstag!

 

Eine tolle Überraschung…

…… bescherten Ralf aus der 3B und seine Mama Bianca unserer Schule: In mühevoller Kleinstarbeit bastelten die beiden an einer Krippe, die sie uns nun als Geschenk überreichten.

Die kunstvolle Krippe schmückt nun unsere adventlich gestaltete Aula und bereitet uns allen viel Freude.

Herzlichen Dank, lieber Ralf und liebe Bianca!


 

Gegen KINDERARMUT

Wieder einmal – großes Lob an Christine Weinlich-Abseher vom Verein für soziale Aktivitäten!

Sie kam gemeinsam mit BR Bgm. Michael Lampel in die Volksschule, um der Direktorin einen Spendenbetrag von 200.- zu überreichen, Dieser Betrag ist der Erlös diverser Benefizveranstaltungen und wird auf die Neufelder Kinderbetreuungseinrichtungen aufgeteilt, um bedürftigen Kindern die Teilnahme an kostenpflichtigen Schulveranstaltungen zu ermöglichen.

Vielen herzlichen Dank dafür!


 

Es weihnachtet…

..wieder einmal in unserer Schule.

Die Lollipop – Weihnachtswerkstatt öffnete einen ganzen Vormittag ihre Türen für unsere Lollipop – „Weihnachtswichtel“: Da wurde an 12 verschiedenen Stationen gebastelt, gebacken, gezeichnet, vorgelesen, Weihnachtsrätsel gelöst, gesungen und gespielt – und vor allem aber der Zusammenhalt in unserer Schulgemeinschaft gestärkt.

Mit viel Eifer und Freude waren die Kinder – und ihre erwachsenen „Wichtelkolleginnen“ am Werk – wie schön das gemeinsame Arbeiten sein kann, zeigen unsere Bilder.


 

November 2013

Wir sagen euch an den lieben Advent….

Und schon bald brennt die erste Kerze am Adventkranz. Zu einer ökumenischen christlichen Adventkranzweihe trafen sich die Kinder und Lehrerinnen unserer Schule mit dem katholischen Stadtpfarrer Mag. Raimann in der Aula.

Die einzelnen Klassen brachten ihre wunderschönen Adventkränze mit – einige selbst gebastelt, einige von Eltern oder Lehrerinnen gemacht.

Nach dem Segen der Kränze wurde gemeinsam die erste Kerze entzündet und das erste Adventlied gesungen:

.Sehet, die erste Kerze brennt!“


 

TIME TO SAY GOOD-BYE

Und wieder bedeutet der 30. November Abschied für uns:

Krisztina Thomas, unsere langjährige Werklehrerin, feierte im September ihren 60er und tritt nun ihren wohlverdienten Ruhestand an.
40 Jahre lang versah Krisztina ihren Dienst als Lehrerin für Werken, Hauswirtschaft und Gesunde Ernährung im Burgenland, davon 38 Jahre hier bei uns in Neufeld.

Gemeinsam mit allen Kindern verabschiedete sich unsere Schule von Krisztina mit einem selbst gedichteten Lied und einem guten Flascherl Schaumwein:

Wenn ihr eine Krisztina habt, dann nehmt sie in den Arm,…“

Aber auch unser Bürgermeister, BR Michael Lampel, ließ es sich nicht nehmen, unserer Kollegin einen gebührenden Abschied – inkl. Blumenstrauß vom Feinsten - zu bescheren. Durch ihre Kreativität, Verlässlichkeit, Hilfsbereitschaft und auch ihren Fleiß war Krisztina für uns eine wertvolle Kollegin, bei der wir uns für die gute Zusammenarbeit all die Jahre herzlich bedanken.


 

Oktober 2013

autonomie durch zungenschnalzen“

Entwickelt wurde diese Technik vom blinden Amerikaner DANIEL KISH – bekannt geworden als „FLEDERMAUSMANN“.

Sie ermöglicht „akustisches Sehen“. Aus scharfen Zungenklicklauten wird durch das zurückgeworfene Echo ein dreidimensionales Bild von der Umgebung erzeugt. Es entsteht wie bei einem Sehenden nachweisbar im visuellen Cortex des Gehirns. Das Gehirn lernt mit der Zeit, das Echo einem Umriss, einer Entfernung und sogar einer Materialdichte eines Objektes zuzuordnen.

Mithilfe der Echoortung kann die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit blinder Menschen entscheidend verbessert werden.

JUAN RUIZ ist ein Schüler von Daniel Kish und mittlerweile selbstständiger Trainerkollege.

Besonders blinde und hochgradig sehbehinderte Kinder liegen den beiden am Herzen. Um diese Kinder zu aktiven, selbstständigen Personen zu erziehen, ist ihnen neben dem kontinuierlichen Mobilitätstraining mit dem Langstock und der aktiven Echoortung auch die Einsicht aller anderen Personen im Umfeld dieser Kinder wichtig.

Nun erfolgte vergangene Woche an unserer Schule eine Einführung in die KLICK-SONAR-Technik für Pädagoginnen und Pädagogen sowie Stützkräfte, die mit blinden und hochgradig sehbehinderten Schülerinnen und Schülern arbeiten. Auch die Eltern, Klassenkamerad_innen, interessierte Lehrpersonen wurden mit einbezogen.

Sowohl Sofia als auch ihr Trainer Juan fanden viel Freude an der gemeinsamen Arbeit. Und wir Sehenden waren sowieso total beeindruckt, welche Möglichkeiten diese Methode sehbehinderten oder blinden Menschen ermöglicht!


 

Besuch vom Kasperl…

…und seinem Freund Barry bekamen unsere Kinder der 1. und 2. Klassen. Mit dem Puppomobil kamen zwei nette Herren zu uns, um in sehr lustbetonter, aber vor allem auch sehr pädagogisch wirksamer Weise unseren Jüngsten richtiges Verhalten im Straßenverkehr beizubringen. Doch nicht nur das Verhalten auf der Straße, auch die Bedeutung von gesunder Ernährung kam in dem tollen Beitrag nicht zu kurz: „Denn nur wer genug Obst und Gemüse isst, ist vor dem bösen Zauberer Tintifax sicher.“

Eine gute und kostenlose Aktion des ARBÖ – danke schön dafür!


 

Josefine Tüdldam und der Zauber der Instrumente

Josefine geht nicht gern in den Flötenunterricht. Und das tägliche Flöte üben ist für sie nur langweiliges „Getüdl“. Kein Wunder also, dass sie von ihren KlassenkameradInnen schon bald „Josefine Tüdldam“ gerufen wird.

Als sie eines Tages auf den Dachboden steigt, um ihre Flöte im finstersten Winkel des Dachbodens zu verstecken, fällt ihr eine Feder in die Hände.
Die Feder steckt sie in ihr Haar - und plötzlich steckt Josefine selbst mitten in einem großen Musik-Abenteuer: Ihre Flöte spricht und Josefine versteht auch die Sprache der anderen Instrumente. Die Geige würde gerne ein Stück von Joseph Haydn als Rock`n Roll spielen - das Horn wünscht sich einen Schal, weil es im Konzertsaal friert - und auf einmal macht Josefine das Musizieren so viel Spaß!

Wie es dazu kommt, verrät dieses unterhaltsame Mitmachkonzert. Es wird erzählt von der beliebten und erfahrenen Musikpädagogin Monika Sigl-Radauer und grandiosen Musikern der Österreichisch-Ungarischen Haydn Philharmonie.

Und die Kinder unserer 2A und 2B waren vor Ort, sozusagen „live“ dabei – im KUZ Eisenstadt.


 

SPEED 4 –Nachtrag

Emilia Gallos aus unserer 1A besuchte m Wochenende mit ihrer Familie die Schlussveranstaltung „Speed 4“ in Eisenstadt.

Und den Tüchtigen gehört das Glück: Emilia konnte stolz einen Pokal für ihre Geschwindigkeit mit nach Hause nehmen! Bravo, Emilia!


 

Weißt du schon, was du werden willst, wenn du groß bist?

Am „Tag der Lehre“ am 16. Oktober ermöglichte eine Aktion der Wirtschaftskammer Österreich mit zahlreichen bgld. Betrieben den Volksschulkindern ein erstes Schnuppern in mögliche Lehrberufe.

Was könnte ich werden? Welcher Beruf ist für mich der richtige? Die Berufswahl ist eine große Herausforderung für Kinder und ihre Eltern.

Mit diesem Aktionstag am 16. Oktober wurde es ermöglicht, auf die Berufschancen in unserem Bundesland aufmerksam machen.

Spielerisch und gestalterisch soll bei den jungen Menschen

  • die Neugierde geweckt werden,
  • der Horizont erweitert und
  • die Kreativität gefördert werden.

So besuchte die 3A die Firma Franz May und die 3B und die 3B das Restaurant „Der Reisinger“. Für die 4. Klassen gab es einen interessanten Einblick in die Berufswelt in der Fa. Sanochemia.

Ein herzliches Danke schön an diese Betriebe für ihre Gastfreundschaft und Unterstützung!


 

Herbstzeit ist Wanderzeit!

Und so machten sich Anfang Oktober alle unsere Klassen, begleitet von ihren Lehrerinnen und hilfsbereiten Eltern, auf den Weg – zum Teil nur zu Fuß, zum Teil auch mittels Bus und „per pedes“. Bei strahlend blauem Himmel, aber kühler Temperatur ging es in aller Früh los.

Die Jüngsten, die „Dinos“ der 1A und 1B, wanderten gleich beim Hinterausgang der Schule los. Ihr Weg führte entlang der Neufelder Hottergrenze bis nach Zillingdorf-Bergwerk. Dort durften die Kinder beim tollen Spielplatz jausnen, rasten und natürlich die Geräte ausgiebig zum Turnen und Bewegen nutzen.

Unsere „Ritter und Burgfräulein“ der 2A und 2B begaben sich per Bus in die Burg Lockenhaus. Nach dem „Erwandern“ des Burghügels und des Waldes rund um die Burg erhielten die Kinder eine tolle Führung durch die Burg, bei der auch das Thema „Fledermäuse“ nicht zu kurz kam.

Auch zu einer Burg ging es für die „Lernpiraten“ der 3A, 3B und 3C: Sie erkundeten zu Fuß das Rosaliengebirge, um anschließend die Burg Forchtenstein zu besichtigen.

Unsere Großen, die „Original Lollipops“ der 4A und 4B, fuhren mit dem öffentlichen Bus in die Landeshauptstadt Eisenstadt. Sie erkundeten den Schlosspark und nutzten die Gelegenheit, um sich über wichtige Gebäude und Sehenswürdigkeiten Eisenstadts zu informieren.

Mehr Bilder hier: Fotogalerie @ web steiner

 

Alles Kürbis, oder was?

 

Herbstzeit ist nicht nur Wanderzeit, sondern auch der ideale Zeitpunkt für gesundes Obst und Gemüse. Und so machten sich die Lernpiraten der 3. Klassen – unter fachkundiger Anleitung von Mama, Oma, Lehrerinnen und Co – ans Kochen.

Da wurden Zwiebel geschnitten Kürbisse zerteilt, umgerührt und danach noch Äpfel entkernt, geschält, gekocht und mit tollen Gewürzen verfeinert.

Am Ende genossen wirklich alle kleinen und großen Genießer_innen die köstliche Kürbissuppe und die gesunden Nachspeise, das Apfelmus.

Damit es nicht zu Wartezeiten kam, wurden die gerade nicht kochenden Kinder mit verschiedenen Lernangeboten passend zum Thema beschäftigt.


 

SPEED 4”

4 verschiedene Geschwindigkeiten wurden dieser Tage bei der Bewegungsaktion “Speed 4” gemessen – von Reaktionsgeschwindigkeit bis zu Laufgeschwindigkeit.

Mit Hilfe von Computermesstechnik durften unsere Kids einen Laufparcour testen und wurden dabei von den Herren Gerhard und Alfred gemessen. Die Ergebnisse bekamen die Kinder in Papierform ausgedruckt.

Eine aufschlussreiche, aber vor allem auch sehr lustbetonte Aktion!


 

September 2013

Verkehrserziehung in den ersten Klassen

Am Donnerstag, dem 26. September 2013 fand für unsere Erstklassler_innen eine Verkehrserziehungsstunde mit der Polizei statt. Zunächst wurde in der Klasse über das richtige Verhalten im Straßenverkehr gesprochen. Dann ging’s weiter auf den Gehsteig. Aufmerksam hörten die Kinder dem Herrn Inspektor und seinen beiden Polizeischülern zu.

Hier wurde eine gefährliche Stelle besprochen: eine Einfahrt. Auf sie wird man jedoch durch ein Warnlicht aufmerksam gemacht, wenn sich das Tor öffnet und ein Fahrzeug heraus fährt. Bei diesem Zebrastreifen übten wir das Überqueren der Straße.

Alle haben gut aufgepasst. Nun wissen wir noch besser, worauf wir im Straßenverkehr achten sollen. Vielen Dank!


 

26. September: EU – Tag der Sprachen

Auch in diesem Schuljahr widmeten wir uns aus Anlass des Tages der Sprachen mit allen Klassen diesem Thema.

In Zeiten eines vereinten Europas und auch in Zeiten der nahezu unbeschränkten Reisemöglichkeiten in alle Länder dieser Erde wird immer mehr klar, welch ein Reichtum es für uns bedeutet, neben unserer Muttersprache auch eine oder mehrere Fremdsprachen erlernen zu können.

Heuer stellten wir in einer gemeinsamen Klassenübergreifenden Projektarbeit ein „Sprachen-Flugblatt“ her. Jede Schulstufe beschäftigte sich altersentsprechend mit dem Thema und gestaltete eine Seite. Außerdem wurden Grußkarten in verschiedenen Sprachen der Welt angefertigt.

Am 26. September war es so weit: Die Kinder der 4B spazierten durch das gesamte Ortsgebiet unserer Heimatstadt, besuchten Geschäfte und deren Angestellte – und verteilten die Sprachenflugblätter und Grußkarten.

Das Echo der Neufelder Bevölkerung war durchaus positiv – die Kinder erhielten nicht nur viel Lob, sondern auch so manche kleine Nascherei als Belohnung für ihr Bemühen.

In diesem Sinne: Bis zum nächsten Mal! À la prochainne! Until the next time! Alla prossima volta!…..


 

Ein Kopf – ein Helm!

Diesmal zu Beginn des Schuljahres – ein Geschenk der Stadtgemeinde Neufeld für alle Viertklassler_innen!

Rechtzeitig vor Beginn der Radfahrausbildung erhielten unsere „Original Lollipops“ einen Fahrradhelm, um sowohl beim Üben als auch bei der Prüfung am Ende des Schuljahres gut gerüstet zu sein.

Ein herzliches Danke schön an dieser Stelle!

Mehr Bilder hier: Fotogalerie @ web steiner

 

Mattersburg vor – noch ein Tor!

Und wieder erwiesen sich die Kinder unserer Volksschule als wahre „Profi-Fans“! Beim Match SV Mattersburg gegen FC Liefering zeigten die Kids (und ihre erwachsenen Begleitpersonen) vor Ort ihre Begeisterung für den Fußballsport.

Und tatsächlich – der Erfolg gab ihnen Recht: SV Mattersburg besiegte die gegnerische Mannschaft mit 2:0.

Schön, dass dank der Organisation des SVM so tolle Aktionen für Schulen stattfinden können!

Mehr Bilder hier: Fotogalerie @ web steiner

 

Kreative Köpfe

….unsere “Original Lollipops” aus der 4A und 4B! Unterstützt von ihren Klassenlehrerinnen und vom Graphikprofi, Florian Spielhofer, entwarfen die Kinder nach dem Vorbild des französischen Malers Henri Matisse (derzeit in der Wiener Albertina zu sehen) Etiketten für die alljährlichen Weinflaschen der Fa. Knotzer – unserer Schulbuchhandlung.

Für die Eltern und Freunde unserer Kids wird es beim heurigen Elternsprechabend nicht nur die köstlichen Weihnachtskekse von Irmgard und C, sowie die pikanten Zucchini der Petra Hammermüller geben, sondern auch Weiß- und Rotweinflaschen mit den „Original-Lollipop-Etiketten clas ideale Weihnachtsgeschenke für Omas, Opas, Tanten und Co geben.

Die eigens für die Fa. Knotzer entworfenen Etiketten werden übrigens vor Weihnachten im ganzen Bundesland verteilt - ein kreativer Gruß unserer Lollipop Schule ans ganze Burgenland!


 

Die wahren Abenteuer sind im Kopf

Wie schon so oft bereiteten die Leiterin der Stadtbücherei Neufeld, Fr. Leopoldine Slavetinsky, und ihr Team den Kindern der Lollipop Volksschule einen „Lese-Leckerbissen erster Ordnung“.

Die gebürtige Neufelderin Martina Haring, vielen bekannt von der alljährlichen Märchenstunde ebendort, hatte für alle 4 Schulstufen unserer Schule passende Lesetexte aus tollen Büchern vorbereitet. Da war die Rede von Drachen, Dinos, Rittern und auch Piraten durften nicht fehlen.

 

Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten die Lollipop Kids die Lesung, durften im Anschluss Fragen stellen und sich in der gesamten Bücherei umschauen.

Wie wichtig das Lesen – auch und vor allem in der digitalen Welt der Computer – für das Lernfortkommen unserer Kinder ist, muss nicht extra betont werden. Und wie wichtig die Vorbildwirkung von uns Erwachsenen ist – auch nicht.

Deshalb: Ein herzliches Dankeschön an die Stadtbücherei und an Martina Haring für diese tolle Aktion!


 

Lollipop Baum…

…ist der Name jenes Obstbaumes, den eine kleine Abordnung unserer Schule gemeinsam mit der Stellvertretenden Leiterin, Irmgard Wutzlhofer, in Wiener Neustadt setzen durften

Als Belohnung für die Teilnahme an der Aktion „Bewegungskaiser“ im Vorjahr vertraten Jonas, Catherina, Beamlak und Karoline unsere Schule gemeinsam mit Kindern aus ganz Niederösterreich beim Abschlussfest.

Und nun wächst also „unser“ Obstbaum inmitten vieler anderer, versehen mit einer Widmung als Erinnerung an unsere Lollipop Kids.


 

Marlene und der fliegende Teppich

Naja – wirklich fliegen kann er nicht, der Teppich, aber: Er ist der einzigartigste und schönste Teppich, der je im fernen Tibet geknüpft und dann ins kleine Neufeld geschickt wurde.

Entworfen hat ihn im vorigen Schuljahr Marlene Fischer, damals bei den „Kunterbunten“ unserer 4A – jetzt schon in der 1. Klasse der NMS im Rahmen eines Zeichenwettbewerbes.

Initiiert wurde der Wettbewerb dankenswerter Weise von Hrn. Erich Benesch (Fa. Kika). Aus vielen eingelangten Teppich entwürfen wurde im Sommer Marlenes Entwurf ausgewählt und in die Wirklichkeit ungesetzt.

Gebührenden Applaus erhielt die junge Künstlerin bei der Teppichübergabe in der Schulaula von Kindern der VS und NMS, sowie einigen Lehrerinnen und den beiden Schulleiterinnen Dorli Krizek und Beate Sinowatz.

Ca. 1800.- ist das handgearbeitete Stück wert – es wird in Zukunft Marlenes Zimmer verschönern und seiner stolzen Besitzerin noch viel Freude bereiten!


 

HEISS BEGEHRT…

.sind die Erstklässer_innen an unserer Schule.

Während sie in der Vorwoche eine Jausenflasche – die bekannte, umweltfreundliche „Emilflasche“ – von Bgm. Lampel geschenkt bekamen, stattete Herr Ulber von der Raika Neufeld nun einen Besuch ab.

Und diesmal gab es für jedes Kind einen Sumsi-Rucksack mit Jausenbox als Schulanfangsgeschenk.

Ein herzliches Danke schön dafür!


 

Trinkflaschen für die Erstklässler
Mehr Bilder hier: Fotogalerie @ web steiner

 

Schulbeginn am 2. September 2013
Mehr Bilder hier: Fotogalerie @ web steiner

 

Archiv: Sommer 2017 - Winter 16/17 - Sommer 2016 - Winter 15/16 - Sommer 2015 - Winter 14/15 - Sommer 2014 - Winter 13/14 - Sommer 2013 - Winter 12/13 - Sommer 2012 - Winter 11/12 - Sommer 2011 - Winter 10/11 - Sommer 2010 - Winter 09/10

Dir. Beate Sinowatz

Hallo! Welcome! Meraba! Dobro došli!
Herzlich willkommen in der Lollipop Volksschule Neufeld/Leitha!
Mein Name ist Beate Sinowatz und ich bin für die Leitung der Schule verantwortlich.
Es freut mich sehr, dass ich euch unsere schöne Schule zeigen darf.
Let's go on and have a look!

die Aula

unsere Aula

Klassenzimmer

Klassenzimmer

Lollipop

Mister Lollipop

Buchausstellung

die jährliche Buchausstellung in der Aula