Aktuelles

Archiv: Sommer 2017 - Winter 16/17 - Sommer 2016 - Winter 15/16 - Sommer 2015 - Winter 14/15 - Sommer 2014 - Winter 13/14 - Sommer 2013 - Winter 12/13 - Sommer 2012 - Winter 11/12 - Sommer 2011 - Winter 10/11 - Sommer 2010 - Winter 09/10


Februar 2018

Faschingszeit ist Spielezeit

Da der Faschingsdienstag dieses Jahr in die Semesterferien fällt, veranstalteten unsere „Wilden Tiere“ der 3A und 3B einen lustigen Vormittag mit diversen Spielen.

Auch Felix und Stefan, zwei „Ehemalige“, die jetzt gerade in NÖ Semesterferien haben, kamen mit ihrer Mama zu Besuch und beteiligten sich gleich aktiv an unserem Vormittagstreiben.

Am lustigsten fanden die Kinder das Schokoladeessen – allerdings mit Winterhaube und Handschuhen und – Essbesteck. Und auch die Lehrerinnen und die Mamas hatten ihren Spaß am Spielen und entdeckten ungeahnten Ehrgeiz in sich selbst....


 

Wir machen unseren Fasching selber

Gesagt – getan! Die Wilden Tiere der 3A bastelten mit Unterstützung ihrer Werklehrerin mit viel Fantasie eigene Faschingsmasken. Zum Schluss fanden sich dann Marienkäferl, Außerirdischer, Löwe und Tiger, Zorro und Co zum gemeinsamen Gruppenfoto. Und auch wenn heuer der Faschingsdienstag in den Semesterferien liegt und deshalb in der Schule ausfällt – der nächste Fasching kommt bestimmt!


 

Das Puppomobil macht Schule

Wieder einmal viel Spaß und Motivation brachte der Besuch des Puppomobils des ARBÖ bei unseren 1. und 2. Klassen. Barry, der Hund, Kasperl und der Herr Inspektor trainierten mit unseren Kindern mittels eines kleinen Theaterspieles richtiges Verhalten im Straßenverkehr. Bleibt zu hoffen, dass auch im richtigen Leben das richtige Verhalten auf der Straße seinen Platz findet.


 

Jänner 2018

Inklusion einmal anders

Das Miteinschließen von Kindern mit Handicap in unseren Schulalltag ist inzwischen glücklicherweise zur Gewohnheit geworden. Eine weitere Randgruppe unserer Gesellschaft – alte und pflegebedürftige Menschen – ist den Kindern und Lehrerinnen unserer Schule ebenfalls ein Anliegen.

Regelmäßige Besuche im Neufelder Pflegeheim stehen daher fest auf unserem Arbeitsplan. Und dass sowohl Alt als auch Jung Freude dabei haben, zeigen die folgenden Fotos.


 

Es summt und brummt durch unsere Klassen

Die wilden Bienen sind los! Glücklicherweise aber in Form von kleinen Robotern, den sogenannten „BEE BOTS“. Diese werden in diesen Wochen von unseren Kindern zum Programmieren und Ausprobieren eigener Logik und zum abstrakten Problem Lösen verwendet – mit viel Einsatz, „Gehirnschmalz“ und auch viel Motivation.

Die BeeBots sind kleine Bodenroboter. Sie werden mit wenigen Funktionstasten direkt am Gerät gesteuert. Die Programmierung erfolgt mit den Tasten vorwärts, rückwärts, links drehen, rechts drehen, Pause und löschen. Erst mit Drücken der Taste Go wird die Programmsequenz gestartet.  Das bedeutet, dass man vorab die Schritte zum Ziel planen muss. Mit den BeeBots kann man sich spielerisch dem Programmieren annähern – und das schon in der Volksschule. BeeBots sind simpel in der Nutzung und machen Freude.

Ziel wäre, die nötigen Sequenzen hin zu einem definierten Ziel mit Hilfe von Buchstaben aufzuschreiben:

x v v l v r v go

Bereits mit den BeeBots könnten einfache Schleifen notiert werden, beispielsweise:

fahre ein Quadrat ab: x 4(v l) go

Dadurch, dass die Schritte mit jeweils 15 cm festgelegt sind, ist es möglich, neben vorgefertigten Matten auch selbst erstellte Unterlagen zu verwenden, was bedeutet, dass Kinder hier auch aktiv in die Materialiengestaltung eingebunden werden können.

Da digitale Kompetenzen auch im Volksschulbereich einen Schwerpunkt im Rahmen der Schulqualitätsentwicklung bilden, sind die Beebots ein ideales Instrument für die Kinder, logisches Denken und eigenständiges Suchen von Problemlösungen beim Erfinden eigener Computerprogramme zu trainieren.

Und das Schönste daran: Es macht viel Spaß!


 

Ein kleines Wollknäuel von Hund .....

...besuchte die Kinder der 3B vor einigen Tagen. Leon hatte sein neues Haustier, einen jungen Mittelspitz, zum Mittelpunkt seines Klassenreferates gewählt. Und da durfte – zur Freude aller – das Original nicht fehlen!


 

Lego WeDo

Mit spannenden, kindgerechten Forschungsprojekten weckt WeDo 2.0 das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler für den Sachunterricht. Unter Einsatz der vielseitigen Bauelemente und der Unterrichtsmaterialien erarbeiten die Klassen haptisch Modellösungen mit lebensechten Anwendungsbezug. So werden naturwissenschaftliche, biologische und technische Themen des aktuellen Lehrplans lebendig und für jeden leicht zu begreifen. Besonders spannend wird es, wenn die Kinder die selbst gebauten Modelle mit einer einfachen Programmiersprache zum Leben erwecken. Dabei erlernen sie die elementare Logik des Programmierens und werden animiert, Probleme zu erkennen und kreative Lösungen zu entwickeln.

Informationstechnologie hat für die Wirtschaft enorme Bedeutung und bringt den jungen Menschen gleichzeitig hervorragende Berufsaussichten.

Hinzu kommt, dass der Wandel in der Berufswelt durch die Leitmedientransformation uns vor neue Herausforderungen stellt, Faktenwissen ist heute sehr vergänglich, andere Kompetenzen werden von den Schulabgängern und Schulabgängerinnen verlangt, unter anderem Kollaboration mit anderen. Dieser Tatsache wird das Bildungswesen noch nicht gerecht. Und schließlich sind die bei der Auseinandersetzung mit Informatik erworbenen Kompetenzen nicht ausschließlich informatische Kompetenzen.

Sollen jetzt etwa alle Schüler/innen künftig Programmierer werden?
Genauso wenig, wie alle Schriftsteller werden sollen, die das Schreiben erlernen.

Programmieren ist Teil informatischer Bildung und diese ist unmittelbare Voraussetzung für eine Vielzahl von Berufen, fördert mittelbar aber auch Kompetenzen, die für die Arbeits- und Lebenswelt der jetzigen und künftigen Generationen von Bedeutung ist und sein wird: analytisches Denken, Entwickeln von Problemlösestrategien, Kommunikationsfähigkeit, Kollaborationsbereitschaft, das Beherrschen von Methoden und Werkzeugen.


 

Dezember 2017

Der letzte Tag vor den Weihnachtsferien

Aufgeregt, ein bisschen angespannt, ein bisschen unruhig..... so sind Kinder vor dem nahenden Weihnachtsfest. Und trotz dieser vorweihnachtlichen Aufregung gelang es unseren musikalischen Lollipop Kids beim alljährlichen Adventkonzert in der Aula, für besinnliche und ruhige Vorfreude zu sorgen.
Beeindruckend, wie sogar schon unsere Jüngsten mit durchaus schwierigen Instrumenten Melodien zum Vorschein und das kindlich-kritische Publikum – samt einigen elterlichen Fans – zum begeisterten Applaus brachten.

Und das waren die jungen KünstlerInnen, die 2017 freiwillig und mit viel Einsatz für unser Konzert sorgten:

1A Lea (Flöte), Liam (Flöte)
1B Luca (Saxofon), Luis (Klavier) , Nina (Flöte)
2A Sebastian (Trompete)
2B Kiona (Klarinette)
3A Leonie (Klavier), Tanin (Klavier
3B Dennis (Klavier), Flora (Querflöte), Hannah (Klarinette), Matthias (Trompete)
4A Louis (Saxofon)
4B Katja (Klarinette), Leonie (Klarinette), Sarah (Klarinette), Viktor (Flöte)

Nach der großen Pause besuchten uns Herr Pfarrer Jacek, der mit unseren Religionslehrerinnen einen ökumenischen Adventgottesdienst hielt. Auch dort halfen freiwillige Kinder eifrig mit bei der Gestaltung.

Nach einer gemütlichen Stunde in den Klassen war es endlich so weit: Die Ferien – und damit das Weihnachtsfest – sind da!


 

In der Weihnachtswerkstatt

Mit viel Begeisterung und Freude machten sich alle 157 Lollipop Kids in der letzten Woche vor Weihnachten ans Werk.

Ausgestattet mit einem Weihnachtsplan und diversen Werkzeugen fanden sich alle am Morgen in der Aula. Mit einem gemeinsamen „Kling, Glöckchen“ starteten wir unseren Weihnachtstag. Anschließend wurden alle mit vorbereiteten Listen in klassenübergreifenden Gruppen geteilt. So kamen auch Freunde und Geschwister auf eigenen Wunsch in eine gemeinsame Gruppe. Und dann ging’s los!

Im 1. Stock gab es folgende Werkstatt-Stationen zu besuchen:

  • Rentierlollipop mit Kati

  • Weihnachtslernspiel am Laptop mit Edith

  • Wunsch- oder Weihnachtskarte mit Michi

  • Kekshaus mit Ines

  • Geschenksackerl bei Dorli

Im Erdgeschoß duftete es besonders fein...

  • Muffins mit Anita und Petra

  • Rumkugerl (OHNE Rum) mit Irmgard

  • Muffinschachtel mit Anna

  • Weihnachtsmann im Weihnachtsbaum bei Sabine

  • Schneekugel bei Ruth

Am Ende des Vormittages trafen wir uns alle wieder – zufrieden und vollbepackt mit Selbstgebasteltem und Weihnachtsleckereien in der Aula wieder.

So soll es ein, zu Weihnachten und überhaupt: mit Freunden gemeinsame eine schöne Zeit verbringen! WE WISH YOU A MERRY CHRISTMAS!


 

Adventfeier bei den Wilden Tieren

Auch heuer wieder trafen sich Kinder, Eltern und Lehrerinnen der 3A und der 3B zur Klassenadventfeier – zum gemeinsamen Singen und Musizieren.

Vorher bastelten die Kinder noch entsprechenden Schmuck mit Herrn Schenkermayer, um den Klassenraum weihnachtlich zu gestalten.

Und so wie alle Jahre wieder fand sich unsere Wilden Tiere im Anschluss an die Feier beim gemütlichen Plaudern mit Keksen und (Kinder)Punsch.

Oh du fröhliche.......!


 

Lollipop gestaltet Gemeindeweihnachtsfeier

So wie jedes Jahr übten und probten die Kinder unserer Volksschule wochenlang, um den zahlreichen BesucherInnen im KUZ Dr. Fred Sinowatz eine heiter-besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest zu bieten.

Nun fand das Fest statt. Vor vollem Haus und in Anwesenheit von Bgm. Michael Lampel und Vbgm. Johanna Auer sangen, musizierten, spielten die Lollipop Kids allerhand rund um das Weihnachtsfest.

Heuer entpuppten sich Bekleidungsstücke als DER Renner unserer Aufführung, nämlich die „rockenden Weihnachtssocken“ der 4A und der 4B. Mit viel Spaß bastelten die Kids aus bunten Socken mit Glitter, Glubschaugen und Weihnachtsmannhauben die Sockendarsteller ihres Theaters und „sangen“ voller Inbrunst - begleitet von Musik aus dem Musical „Jesus Christ Superstar“...

Wieder einmal ein schöner Adventnachmittag, der viel Freude bei Jung und Alt brachte!


 

November 2017

Tag der Offenen Tür in der Lollipop Volksschule

Noch mehr offenen Türen als sonst gab es in unserer Schule am „Tag der Offenen Tür“. Die Kinder und das Lehrerinnenteam der Lollipop Volksschule zeigten allen, die es genau wissen wollten, wie so ein Vormittag in unserer Schule ablaufen kann. Dabei ist es wichtig, den BesucherInnen keine „Show“ zu bieten, sondern authentisch zu arbeiten – wie sonst auch an einem Mittwoch. Das heißt, unsere Kinder arbeiten einen Tag lang nach einem Tagesplan, Eltern beteiligen sich dabei mit einzelnen Kindern oder in der Kleingruppe, die Lesepatin trainiert mit unseren ErstklasserInnen die ersten Leseschritte, eine andere Gruppe testet die neuen Laptops und arbeitet an der Whiteboard...und wieder andere Kinder nützen die Unterstützung einiger Mütter, um ihre individuellen Weihnachtskekse anzufertigen.

Ganz wichtig dabei für uns:
Zukünftige Schulkinder besuchen uns an diesem Tag und bleiben hier, so lange sie wollen. Zukünftige Eltern der Schule können Fragen stellen und bekommen ausreichend Antworten. Interessierte Familienmitglieder und Freunde unserer Kids können sich ein Bild davon machen, wie moderner, Kind zentrierter Unterricht heute funktionieren kann.


 

VS goes NMS

Eine spezielle Einladung nur für die Lollipop Kids gab es diese Woche seitens der NMS Neufeld: Unsere ViertklässlerInnen durften in Kleingruppen das schulische Geschehen in der Nachbarschule vor Ort verfolgen – und auch aktiv mitarbeiten.

Zuerst trafen wir eine „alte Bekannte“ wieder – Frau Lehrerin Sieglinde hielt gerade die Religionsstunden in der 1. NMS. Danach ging es in die 2. Klasse – mit vielen SchülerInnen, die gerade Englisch lernten. Dann besuchten unsere Kinder den EDV-Unterricht und konnten sich gleich aktive beteiligen. Nach dem Besuch in der gemütlichen Bücherei und drei weiteren Stationen wurden noch alle mit einer kleinen Jause bewirtet und durften zum Abschluss auch ein kleines Geschenk mitnehmen.

Ein alles in allem informativer und sehr positiver Vormittag!


 

Die tägliche Bewegungseinheit an unserer Schule

Seit Schulbeginn findet auch an unserer Schule die tägliche Bewegungseinheit statt. Die 1. und 2. Klassen nützen nun an drei Tagen in der Woche den großen Turnsaal, an zwei Tagen gibt es Möglichkeiten zur Bewegung im Klassenraum, im Schulhof, auf dem Spielplatz/Sportplatz, .....

Unterstützt werden die Lehrerinnen heuer von dem Mattersburger Profisportler, Joey Vickery. Joey stammt aus Kanada, spielte bei zahlreichen internationalen Basketballvereinen, nahm auch an Weltmeisterschaften teil und arbeitet nun als Profitrainer.

Da Joey vorwiegend Englisch spricht, verbinden sich hier zwei wesentliche Lernfaktoren – der des Profisportlers und der des Native Speakers...also zwei Fliegen mit einer Klappe!

And the kids love it!


 

Vorweihnachtszeit in der Hauptstadt

Unsere „wilden Tiere“ der 3A und der 3B kamen heuer in den Genuss einer Zugfahrt nach Wien – mit persönlichem Abholshuttle durch Herrn Linsmeier von den Wiener Linien.
Zuerst ging es mit dem ULF-Wagen (Ultra-Low-Floor) rund um Wiens Innenstadt.

Danach gab es einen längeren Zwischenstopp – auf dem Christkindlmarkt vor dem Rathaus. Dabei gab es natürlich allerhand Interessantes und Schönes zu sehen...und zu hören... und zu riechen... und zu schmecken.....

Beeindruckt vom Glitzern und den schillernden Farben ging es dann per „Privat-Straßenbahn“ retour zum Hauptbahnhof ... eine kleine Panne inklusive: Leider hatte eine unserer Gruppen den Zeitpunkt für das gemeinsame Treffen zur Heimfahrt überhört...und alle mussten das letzte Stück laufen, um den Zug nach Neufeld noch zu erreichen. Dank der tollen Kooperation zwischen Eltern, Lehrerinnen und Kinder gelangten auch alle wohlbehalten und wie geplant nach Neufeld zurück.

Ein schöner Vormittag – auch dank Herrn Thomas Linsmeier von den Wiener Linien, der uns mit seinen KollegInnen einen eigenen Straßenbahnzug organisierte und uns freundlichst begleitete!


 

Oktober 2017

KUSCHELFLOSSE trifft BLUBBER

Ein Theaterstück der Sonderklasse studierten unsere Kinder der 2A und der 2B heuer ein. Sabine Kain, die Klassenlehrerin der 2A, schrieb das Drehbuch, Ruth Zechmeister, Lehrerin der 2B, fertigte die Masken und Kostüme und Requisiten an.
Und die „Blubber“ (so heißen unsere Kinder der 2. Klassen) sangen, spielten Theater und tanzten für ihre Familien und Freunde in der Schulaula – und am Morgen danach für alle Schulkinder. Hauptinhalt des Stückes: das Aller-, Aller-, Allerwichtigste auf der Welt – die Freundschaft!
Ein Theaterprojekt, das zu mehr Teamgeist und Freude an Kreativität führt und bei dem ausnahmslos alle Kinder im Scheinwerferlicht glänzen und ihr Selbstvertrauen stärken können!


 

Pannotechnikus-Wettbewerb 2017

Kinder aus zwölf Volksschulen haben am Pannotechnikus-Wettbewerb am Mittwoch an der Fachhochschule Burgenland teilgenommen. Bevor es an die spannenden und ohrenbetäubenden Experimente ging, mussten die 50 Kinder verschiedene Stationen durchlaufen, und das in besonders kurzer Zeit: einen selbst gebauten Bumerang werfen, Büroklammern schwimmen lassen, aus Strohhalmen Trompeten basteln und eine Menschenbrücke aus Kindern bauen - für die VolksschülerInnen kein Problem.

Im Innenhof der Fachhochschule brachte DI Bernhard Weingartner dann ein Benzin-Sauerstoff-Gemisch zur Explosion. Mit einer brennenden Kaffeekanne erklärte er den Dieselskandal und mit den Kindern bastelte er Raketen aus Plastikflaschen.

Ein Goldgriff für den Wettbewerb war der Vortragende Bernhard Weingartner. Er schaffte es, bei den Kindern Begeisterung für Technik und Physik zu wecken: „Es geht darum, dass man Naturwissenschaft und Technik begreifen kann - im doppelten Wortsinn. Wir haben Alltagsmaterialien mitgebracht - Strohhalme, Büroklammern - und mit denen kann man verblüffende physikalische Phänomene erleben. Und das wollen wir möglich machen.“

Am Ende wurde unser Schulteam mit Katja, Sophie, Leo und Joseph unter den ersten drei Teams gereiht und bekamen neben Pokal und Urkunde Auch eine große Chemiebox mit Versuchsstationen für unsere ganze Schule. Profitiert haben vom lehrreichen Abenteuervormittag mit Spaßfaktor aber sicherlich alle.


 

Jung trifft...älter....

Unsere Außerirdischen der 4A starteten den Reigen der monatlichen Besuche im Pflegekompetenzzentrum Neufeld.

Mit viel Freude spielten unsere Großen mit den BewohnerInnen des Heims und freuten sich über gemeinsame Erfolge beim Spielen.

Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir! Unter diesem Motto steht dieses Projekt zum sozialen Lernen, das auch als Unterrichtsprinzip im Lehrplan der Volksschulen große Bedeutung hat.


 

Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir!

Und so trainiert unsere Elena regelmäßig, wie man selbständig einkaufen geht – diesmal Lutschtabletten in der Apotheke Neufeld.


 

WILDE TIERE im Theater!

Peter Pan - ein klingender Heldenname, ein großes Abenteuer, ein ewiger Traum. Die zeitlose Geschichte über die Sehnsucht nach der Kraft, der Unbeschwertheit und der Leichtigkeit der Kindheit bringt Next Liberty als mitreißendes Schauspiel auf die Bühne. Die Inszenierung führt ihr Publikum spielend nach Nimmerland, wo die beiden Kinder Wendy und Michael niemals erwachsen werden müssen und mit Peter Pan und der eigensinnigen Fee Tinkerbell gegen die bösen Piraten und ihren unerbittlichen Anführer Kapitän Hook ankämpfen.
Die Kinder der 3A und 3B, unsere „Wilden Tiere“ besuchten diese Woche im Rahmen des Vormittagsunterrichtes das KUZ Eisenstadt. Ein kurzweiliges und spannendes Musicalerlebnis!


 

ADMIRA goes Lollipop

Vier Profifußballer des Mödlinger Bundesligavereines Admira besuchten die Kinder unserer 4. Klassen in der Turnstunde. Die Kinder stellten Fragen – die Sportler beantworteten sie geduldig. Danach gab es gemeinsames Spielen und am Ende sogar ein Match..... wichtig dabei: viel Spaß und Einsatz und - geeignetes Schuhwerk!


 

Herbstzeit ist Obstzeit!

Damit auch die schlimmsten „Obstmuffel“ unter uns Geschmack am Verzehr von Obst – in diesem Fall Äpfel –finden, bereiteten die Kinder und einige helfende Eltern dieser Tage ein spezielles Obstgericht zu: Äpfel im Schlafrock!

Etwas Butter, Mehl, Zucker und Ei – fertig ist die köstliche Schlemmerei!


 

September 2017

Die Raaber Bahn ....

....begegnet uns hier in Neufeld täglich mehrere Male. Unsere DrittklasslerInnen wurden von der Raab-Ödenburg-Ebenfurther-Bahn eingeladen, hinter die Kulissen zu schauen – im Führerstand der Lokomotive und bei der Fahrdienstleitung am Bahnhof in Wulkaprodersdorf. Ein Workshop in unserer Schule rundete das Bahninformationspaket ab. Danke für diese Initiative – Jause mit eingeschlossen!


 

WRESTLING GOES SCHOOL

Dieses Schulprojekt wurde während einer Trainerfortbildung in den USA durch Projektleiter Mario Schindler ins Leben gerufen. Das Training auf der Ringermatte im Zuge der schulischen Nachmittagsbetreuung wird nun in Burgenlands Volksschulen durchgeführt und steht ganz im Zeichen der Gewaltprävention und sozialen Integration.
Bei der Schnupperstunde in der vergangenen Woche hatten alle unsere Kinder Gelegenheit, sich ein Bild von dieser Sportart zu machen – und das Echo war sehr positiv.
Nun soll ab DO, 12.10., von 15.00-17.00 im Rahmen der Tagesheimbetreuung ein Kurs in der Lollipop VS Neufeld stattfinden.
Wir sind froh über die Möglichkeit unsere Freude für den Ringsport weitergeben zu können und bedanken uns hiermit bei allen, die unser Projekt unterstützen!


 

Zwetschke oder Zwetschge – das ist hier die Frage!

Wobei die Blubbers aus unseren 2. Klassen bei der Ernte dieser köstlichen Frucht kein Problem mit der Rechtschreibung hatten. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten die 2A und die 2B die Landwirtschaftliche Fachschule Eisenstadt, um bei der Zwetschkenernte tatkräftig mitzuhelfen – und natürlich zu kosten.... und zu kosten...... und zu kosten.....
Auch frischer Saft wurde gepresst und ausgiebigst verkostet. Ein schöner Tag mit lauter lieben Kindern – was will man mehr?


 

Wandern und Wissen!

Bei leider nicht allzu spätsommerlicher Temperatur veranstalteten alle unsere Klassen ihren Herbstwandertag.

Während die „Kleinen“ sich vorwiegend im Hotter Neufelds aufhielten, erkundeten die „Großen“ Burg Forchtenstein bzw. den Neufelder See samt der Anlage das Abwasserverbandes.

Und natürlich kamen das gemeinsame Jausnen, Lachen und Tratschen auch nicht zu kurz – Spielplatzbesuche inklusive!


 

Warum ist unsere Heimatgemeinde Neufeld einen Besuch wert?

Mit dieser Frage beschäftigten sich unsere“ Außerirdischen“ der 4A und 4B im Rahmen einer Projektarbeit. In kleinen Teams recherchierten die Kinder, lasen zahlreiche Sachtexte, diskutierten, argumentierten und fassten schließlich ihre Erkenntnisse in ansprechenden Werbeplakaten zusammen.

Da lachte das Lehrerinnenherz über so viele soziale und kognitive Kompetenzen – SO muss Schule!

 


 

Archiv: Sommer 2017 - Winter 16/17 - Sommer 2016 - Winter 15/16 - Sommer 2015 - Winter 14/15 - Sommer 2014 - Winter 13/14 - Sommer 2013 - Winter 12/13 - Sommer 2012 - Winter 11/12 - Sommer 2011 - Winter 10/11 - Sommer 2010 - Winter 09/10

Dir. Beate Sinowatz

Hallo! Welcome! Meraba! Dobro došli!
Herzlich willkommen in der Lollipop Volksschule Neufeld/Leitha!
Mein Name ist Beate Sinowatz und ich bin für die Leitung der Schule verantwortlich.
Es freut mich sehr, dass ich euch unsere schöne Schule zeigen darf.
Let's go on and have a look!

die Aula

unsere Aula

Klassenzimmer

Klassenzimmer

Lollipop

Mister Lollipop

Buchausstellung

die jährliche Buchausstellung in der Aula